Minister Groschek brachte gute Nachrichten in den Landtag

Gruppenbild mit Minister Groschek und Michael Scheffler
Michael Scheffler (re.) mit Minister Michael Groschek (2. v. re.)

„Hier wird nicht geredet, sondern angepackt und der Impuls der REGIONALE 2013 wird aufgegriffen und greift auch!“ lobte der NRW-Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr Michael Groschek die Zusammenarbeit in Südwestfalen. Der Minister nahm jetzt im Landtag an einem Informationsgespräch der südwestfälischen SPD-Landtagsabgeordneten mit der Südwestfalenagentur und der Bezirksregierung Arnsberg teil. Der Märkische Kreis wurde durch die drei SPD-Abgeordneten Inge Blask, Gordan Dudas und Michael Scheffler vertreten.

Dirk Glaser, Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur, erläuterte den Stand der derzeit in Umsetzung befindlichen Projekte wie z.B. der „Burgaufzug“ in Altena, die „Denkfabrik“ Lüdenscheid, das „Promotionskolleg für die Hochschulregion Südwestfalen“, die „Automotive Kompetenzregion Südwestfalen“, die „LenneSchiene“ und viele mehr.

Für die gerade mit drei Sternen ausgezeichneten Projekte brachte Minister Groschek gute Nachrichten mit: Die Landesregierung wird dem Landtag einen Haushaltsplanentwurf zuleiten, in dem die finanziellen Vorkehrungen für die Bewilligung weiterer REGIONALE-Projekte enthalten sind.

Erfreut nahm die Gesprächsrunde zur Kenntnis, dass sich die REGIONALE 2013 Südwestfalen am 24. September 2012 in der NRW-Landesvertretung in Berlin im Rahmen eines Festes der Landesregierung präsentieren kann.

Insgesamt waren sich alle einig, dass die Impulse der REGIONALE auch über das Jahr 2013 hinweg fortgesetzt werden müssen.