Märkische SPD-Landtagsabgeordnete unterstützen Ausbau der A 45 und der Ruhr-Sieg-Strecke

„Die Wirtschafts- und Industrieregion Südwestfalen muss konsequent fortentwickelt werden. Daher unterstützen wir als märkische Landtagsabgeordnete den sechsspurige n Ausbau der A 45 und den Ausbau der Ruhr-Sieg-Strecke“, erklärten die SPD-Abgeordneten Inge Blask, Gordan Dudas und Michael Scheffler anlässlich des Landesparteitags der SPD in Münster. Mit einem Antrag der SPD Märkischer Kreis wird die Landesregierung aufgefordert, den sechsspurigen Ausbau der A 45 zwischen dem Westhofener Kreuz und Meinerzhagen und die Aufnahme des Abschnitts in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans 2015 nachhaltig zu unterstützen. „Generell sprechen wir uns dafür aus, die gesamte Strecke zwischen Dortmund und der Landesgrenze zu Hessen langfristig auf sechs Fahrstreifen auszubauen“, so die heimischen Landtagsabgeordneten.
„Südwestfalen ist die drittstärkste Industrieregion Deutschlands und daher auf eine gute verkehrliche Anbindung angewiesen. Die Autobahn 45 erfüllt eine wichtige Zubringerfunktion für die heimische Industrie, wobei die zum Teil nur vier- und fünfspurige Verbindung schon jetzt an ihre Kapazitätsgrenzen stößt. Daher war es eine wichtige und richtige Entscheidung, den Antrag der SPD im Märkischen Kreis an die SPD-Landtagsfraktion zu überweisen“, so der Verkehrspolitiker Gordan Dudas.
Zur Sicherstellung einer leistungsfähigen Verkehrsinfrastruktur für die Industrieregion Südwestfalen sei zudem der Ausbau der Ruhr-Sieg-Strecke zwischen Hagen und Gießen für den Güterverkehr von zentraler Bedeutung. „Dieses Vorhaben ist notwendig, da der Industriestandort Südwestfalen stark exportorientiert ist. Die Bedeutung des Güterverkehrs wird für unsere Region weiterhin steigen. Daher freue ich mich sehr, dass der Ausbau der Ruhr-Sieg-Strecke nun mit in den Leitantrag der NRW SPD aufgenommen und verabschiedet wurde“, so der Iserlohner Landtagsabgeordnete Michael Scheffler.