Landespolitiker besuchen die Waldschule in Iserlohn

Foto von l. n r.: Gordan Dudas MdL, Umweltminister Johannes Remmel, Petra Crone MdB und Michael Scheffler MdL

Rund 200 Kinder der Saatschule in Iserlohn haben an den nordrhein-westfälischen Umweltminister Johannes Remmel geschrieben und sich gemeinsam mit ihrer Lehrerin für den Erhalt der Waldschule eingesetzt. Am Mittwochmorgen war Minister Remmel dann selbst zu Gast vor Ort und machte sich ein Bild von der Arbeit der engagierten Waldschule.
Die Bundestagsabgeordnete Petra Crone und die beiden SPD-Landtagsabgeordneten im Märkischen Kreis, Michael Scheffler und Gordan Dudas, waren der Einladung ebenfalls gefolgt.
Minister Remmel garantierte für 2013 den Erhalt der Schule, die seit vielen Jahren sehr erfolgreich ein breites Angebot für Kinder und Jugendliche zu den Lernorten Wald und Natur bereithält.
In nächster Zeit stehen noch einige Gespräche im Ministerium zum Fortbestand in den kommenden Jahren an. Man müsse alle Lernorte in NRW auf den Prüfstand legen, um eine einheitliche Regelung zu finden, so der Minister. Sein Wunsch ist es jedoch, die Waldschule zukünftig zum Bestandteil des Bildungssystems und damit zu einer „Pflichtaufgabe“ zu machen. Der heimische Abgeordnete Michael Scheffler wertet dies als positives Signal: „Die Waldschule hätte somit Bestandsgarantie und könnte ihre Arbeit in den nächsten Jahren weiter ausbauen, ohne die ständige Sorge zu haben, aufgrund akuten Geldmangels schließen zu müssen.“