Michael Scheffler jetzt stellvertretender Vorsitzender des AWO-Bundespräsidiums

Bei der Bundeskonferenz der Arbeiterwohlfahrt, die vom 23. bis 25. November 2012 in Bonn stattfand, wurde der heimische Landtagsabgeordnete Michael Scheffler mit dem besten Ergebnis von vier Kandidaten zum stellvertretenden Vorsitzenden des Präsidiums gewählt. Scheffler, bereits seit Juni Vorsitzender im Westlichen Westfalen, rückt damit in das höchste Gremium der AWO in Deutschland auf. "Ich freue mich auf diese neue Aufgabe", so der SPD-Politiker, "denn wir brauchen die AWO in Deutschland als starke sozialpolitische Stimme, die sich für diejenigen Menschen einsetzt, die sonst kein Gehör finden."

Zu vielen relevanten sozialpolitischen Themen fasste die Konferenz Beschlüsse: Sie fordert die Rücknahme des Betreuungsgeldes, die Bekämpfung von Armut und die Reform der Renten- und Pflegeversicherung. "Das sind alles Themen, die für die Gestaltung einer gerechten und solidarischen Gesellschaft unerlässlich sind", stellte Scheffler fest. „Als langjähriger Sozialpolitiker kann ich die Möglichkeit nutzen, mich auf verschiedenen Ebenen für unsere Ziele einzusetzen.“