Michael Scheffler und die Iserlohner SPD besuchen die indische Gemeinde: „Offenheit und Toleranz gehören dazu“

Auf Einladung des Vorsitzenden der indischen Gemeinde Iserlohns, Herrn Bathia Singh, hat jetzt eine Delegation der Iserlohner SPD gemeinsam mit dem heimischen Landtagsabgeordneten Michael Scheffler das Gemeindehaus am Steinhügel besucht. Die Gäste der SPD nahmen an einer Zeremonie des Gurdwara Singh Saba teil.

Der stellvertretende Bürgermeister Michael Scheffler MdL machte in seinem Grußwort deutlich, dass es für die SPD selbstverständlich sei, das gegenseitige Verständnis zu fördern. Offenheit und Toleranz seien hierfür notwendig. Es müssten aber auch Konflikte angesprochen werden; im Dialog seien Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu benennen. Viele Bürgerinnen und Bürger mit oder ohne Migrationshintergrund lebten in Iserlohn problemlos zusammen und es gebe viele gute Beispiele für gelungene Integration.

Die Zusammenkunft wurde mit einem gemeinsamen, von den Gastgebern selbst zubereiteten Essen abgeschlossen. Die Iserlohner SPD kündigte an, den Dialog mit den unterschiedlichen Gruppierungen in Iserlohn künftig fortzusetzen.