Besucherwochenende im Landtag – 25 Jahre Landtagsgebäude am Rhein

Wer die beiden „Tage der offenen Tür“ im NRW-Parlamentsgebäude nutzen möchte, kann das laut Scheffler am Samstag, dem 6. Juli 2013, von 12 bis 18 Uhr, und am Sonntag, dem 7. Juli 2013, von 11 bis 18 Uhr, tun.

Geboten wird eine Mischung aus Politik, Spiel und Spannung. Das Landtagsgebäude selbst ist ein architektonisches Glanzstück – Gelegenheit, sich persönlich ein Bild zu machen: im Plenarsaal, in der Bürgerhalle, im Empfangsraum der Präsidentin.

Das gilt auch für die Arbeit der Abgeordneten und Fraktionen. Informieren Sie sich über die Politik der Fraktionen oder werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen des täglichen Parlamentsbetriebs. Erleben Sie z.B. das Schauschreiben der Stenografinnen und Stenografen. Was kann der Petitionsausschuss tun, wenn es Probleme mit Behörden gibt? Welche Informationen bietet der Landtag gedruckt oder digital an?

Im, vor und um den Landtag herum gibt es ein zünftiges Musik- und Unterhaltungsprogramm mit Gewinnspielen, elektronischer Schnitzeljagd, mit Quiz, Glücksrad und Fotostudio. Clowns, Kinderschminken, die WDR-Maus und der Künstler und Liedermacher Volker Rosin, der am Samstag, 6. Juli 2013, um 15 Uhr auf der Außenbühne die Kinder zum Tanz bittet, bescheren auch den Kleinen unvergessliche Stunden.

Weitere Infos gibt es auf der Internetseite des Landtags:
Rahmenprogramm Tag der offenen Tür am 6. und 7. Juli