Michael Scheffler: Schulen in Iserlohn und Werdohl neu in EU-Schulobstprogramm NRW aufgenommen

„Ich freue mich, dass die Carl-Sonnenschein-Förderschule in Iserlohn sowie die Martin Luther-Grundschule und die Städtische Gemeinschaftsgrundschule in Werdohl neu in das EU-Schulobstprogramm NRW aufgenommen wurden“. Diese erfreuliche Nachricht konnte heute der SPD-Landtagsabgeordnete Michael Scheffler verkünden. Ab dem neuen Schuljahr 2013/2014 erhalten die Kinder an diesen Schulen an mehreren Tagen in der Woche kostenlos Obst und Gemüse.

Ziel des Schulobstprogrammes ist es, mit einer Extra-Portion Vitamine den Schülerinnen und Schülern Obst und Gemüse wieder schmackhaft zu machen und bereits mit Beginn der Schulzeit ein gesundheitsförderliches Ernährungsverhalten nahe zu bringen.

„Damit nehmen nun drei Schulen aus Iserlohn und erstmalig auch Schulen aus Werdohl an dem Schulobstprogramm teil. Die Organisation des Programms vor Ort ist flexibel und individuell möglich. Die Schulen legen fest, was am besten zum Schulalltag passt“, so Scheffler. Neben dem Verzehr von Obst und Gemüse legt das EU-Schulobstprogramm einen Schwerpunkt auf begleitende Aktionen, wie z.B. die Thematisierung gesunder Ernährung im Unterricht, die Durchführung eines Projekttages, den Besuch einer Landfrau im Unterricht oder die Besichtigung eines landwirtschaftlichen Betriebes.

Das EU-Schulobstprogramm NRW wird seit dem Frühjahr 2010 organisiert und setzt seinen Erfolgskurs auch in diesem Jahr fort. 195 Grund- und Förderschulen werden nach den Sommerferien neu ins Programm aufgenommen. Ab dem Schuljahr 2013/2014 erhalten damit insgesamt 800 Grund- und Förderschulen mit rund 143.000 Schulkindern in Nordrhein-Westfalen kostenloses Obst und Gemüse.

Weitere Infos unter: www.schulobst.nrw.de