Michael Scheffler: Anne-Frank-Ausstellung soll nach Iserlohn

Michael Scheffler hat für die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Iserlohn nachfolgenden Antrag für die Sitzung des Hauptausschusses am 25.03.2014 gestellt:

Der Rat der Stadt Iserlohn hat am 13.12.2011 auf Antrag der SPD-Fraktion und nur gegen die Stimme des NPD-Ratsmitglieds beschlossen, ein Handlungskonzept gegen Rassismus und Rechtsextremismus zu erarbeiten. Das Handlungskonzept soll eine schul- und vereinsübergreifende Arbeit vorsehen.

Im Vorgriff auf die Erstellung dieses Handlungskonzeptes beantragen wir, eine Anne-Frank-Ausstellung nach Iserlohn zu holen.

Am 4.8.2014 jährt es sich zum 70. Mal, dass Anne Frank und ihre Familie im Amsterdamer Versteck entdeckt und verhaftet worden sind. Im März 1945 ist Anne Frank im Alter von 15 Jahren in Bergen-Belsen gestorben.

Das Anne Frank Zentrum Berlin bietet eine viel beachtete Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte.“ an. Diese Ausstellung wurde 2012 im Deutschen Bundestag präsentiert. Hauptzielgruppe dieser Ausstellung sind Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren, die mit ihrer Schulklasse die Ausstellung besuchen. Natürlich steht die Ausstellung auch einzelnen Interessierten offen.

Zur pädagogischen Konzeption gehört es, dass in einem Seminar über zwei Tage Peer Guides zu Ausstellungsbegleiterinnen und -begleitern ausgebildet werden. Mitmachen können hier junge Menschen aller Schularten ab 15 Jahren. Im November/Dezember 2014 steht die Ausstellung derzeit noch zur Verfügung. Die Landeszentrale für politische Bildung NRW hat die Ausstellung bereits oft unterstützt.

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt, die Wanderausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte.“ in Iserlohn zu präsentieren. Die notwendigen Haushaltsmittel sind bereitzustellen.