NRW-Integrationsstaatssekretär besucht DITIB-Gemeinde in Letmathe

Die Vertreter der SPD Thorsten Klute (2.v.l.), Dimitrios Axourgos (3.v.l.) und Michael Scheffler (4.v.r.) gemeinsam mit den Gastgeberinnen und Gastgebern der DITIB-Gemeinde Letmathe

Thorsten Klute, seit Dezember 2013 Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, besuchte am vergangenen Freitag den heimischen Landtagsabgeordneten Michael Scheffler.

Neben einem allgemeinen Gespräch zum Kennenlernen nutzte Scheffler auch die Gelegenheit, dem Staatssekretär seine Heimatstadt vorzustellen. Bei dem Besuch der DITIB Türkisch-Islamischen Gemeinde in Letmathe wurden vor allem Fragen der aktuellen Integrationspolitik erörtert. Auch ging es um den Kompromiss zur doppelten Staatsangehörigkeit sowie um Ausbildungsplätze und Bildungschancen für Menschen mit Migrationshintergrund.

Der SPD-Abgeordnete Scheffler zeigte sich sehr erfreut über Klutes Besuch: „Wir haben hier vor Ort viele engagierte Menschen, die das Thema Integration positiv besetzen und begleiten. Das muss man auch einmal zeigen! Ich habe dem Staatssekretär zudem deutlich gemacht, wieso wir von der SPD beantragt haben, den Ortsteil Genna mit in das Programm „Soziale Stadt“ aufzunehmen. Mit einer entsprechenden städtebaulichen Umgestaltung würde das Engagement der Bürgerinnen und Bürger noch besser unterstützt.“